Karneval: Prinz Stefan eröffnet die Saison

0
1410

Mit einem bunten Programm wurde der alte und neue Prinz am Samstagabend im Philipp-Scheidemann-Haus öffentlich vorgestellt. Stefan Hoffmann (33) ist als Prinz Stefan I. für ein weiteres Jahr Repräsentant der Gemeinschaft Kasseler Karnevalsgesellschaften (GKK).

Der Festausschuss habe Hoffmann gebeten, noch um ein weiteres Jahr zu verlängern, erklärte GKK-Präsident Lars Reiße. „Es gab keinen passenderen Kandidaten.“ Dass er im vergangenen Jahr viel über den Kasseler Karneval gelernt hatte, erwiderte der Prinz. Anders als in der vergangenen Saison wird ihn allerdings keine Prinzessin begleiten. Stefan Hoffmann, der auch im Zissel-Vorstand ist, freut sich besonders auf die „tollen Tage“ von Weiberfastnacht bis zum Aschermittwoch und hofft, dass der Festumzug am Karnevalssamstag wieder viele aktive Gruppen, Vereine und Musikgruppen vom Kindergarten bis zu Sportfans karnevalistisch bunt in der Innenstadt vereint.

Zahlreiche Gäste ließen bei Büttenreden, Tanzshows und Gesangseinlagen den Alltag hinter sich. In Vertretung des Oberbürgermeisters überbrachte Stadträtin Esther Kalveram Grüße aus dem Rathaus und garnierte Kassels politischen Begebenheiten des letzten Jahres mit scharfzüngigen Kommentaren. „Wer alles kennt an Zaubertricks und märchenhaften Dingen, wird uns auch zur Kulturhauptstadt bringen“, sagte sie im Rückblick auf die Wahl der Grimmwelt-Geschäftsführerin Susanne Völkers zur Kulturdezernentin. Etwas überregionaler, aber nicht weniger bissig, trug Marcus „Fullefischer“ Leitschuh seine Büttenrede vor. Mit Rastazöpfen und falschem Joint betrachtete er Jamaika-Koalition und Defizit der documenta. Dass Tierschützer, die aufgrund der ursprünglich geplanten Tiershow gedroht haben, das Flic-Flac-Zelt anzuzünden und damit Mensch und Tier in Gefahr bringen, eine Macke haben müssen, bestätigte ihm das Publikum mit tosendem Beifall.

Akrobatische Tanzshows mit mehreren Tanzmariechen, Tanzpaaren und -garden, darunter mehrere Hessenmeister dieses Jahres, ließen den Besuchern fast den Atem stocken. Für musikalische Auflockerung sorgten zwei Gesangseinlagen.

Etwa drei Stunden konnten sich die Zuschauer auf die fünfte Jahreszeit einstimmen lassen. Mit dem Einläuten der Saison werden alle Karnevalsvereine in den kommenden Wochen ihre Eröffnungssitzungen abhalten. Näheres dazu erhält man auf der Facebookseite der Gemeinschaft Kasseler Karnevalgesellschaften.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here