Unfallflucht in Helleböhn: Silberner Opel Meriva gesucht

0
1166

Am Samstagnachmittag ereignete sich an der Einmündung Heinrich-Schütz-Allee/Leuschnerstraße ein Auffahrunfall mit einem Gesamtsachschaden von rund 6.000,- Euro. Der Verursacher, der nach derzeitigem Ermittlungsstand bei Rot gefahren sein müsste, flüchtete anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern.

Wie die Unfallfluchtermittler berichten, ereignete sich der Zusammenstoß gegen kurz nach 15 Uhr. Zu dieser Zeit war ein 49 Jahre alter Autofahrer aus Kassel mit seinem 5er-BMW auf der Heinrich-Schütz-Allee in Richtung Bad Wilhelmshöhe unterwegs. Er passierte die Ampel an der Leuschnerstraße bei Grün. Weil aus der Leuschnerstraße ein silberner Opel nach rechts auf die Heinrich-Schütz-Allee einbog, ohne auf ihn zu achten, wich der 49-Jährige mit seinem BMW aus und vollzog eine Vollbremsung. Ein nachfolgender 57 Jahre alter Autofahrer aus Kassel bremste zwar ebenfalls noch, konnte aber ein Auffahrunfall nicht mehr verhindern. Er krachte mit seinem Ford Galaxy auf das Heck des BMWs. Einzig unbeschädigt blieb der Verursacher, der nach Angaben der Beamten mutmaßlich bei Rot in den Einmündungsbereich gefahren war. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.
Wie die Beteiligten mitteilten, handelte es sich bei dem geflüchteten Wagen um einen silberfarbenen Opel Meriva. Dieser soll bei dem Unfall unbeschädigt geblieben sein. Nun bitten die Beamten um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei.
(ots)

- Werbung -

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here